WEBDESIGN

Content Management - Was ist ein CMS? - Definition.

Unter einem Content-Management-System (CMS) versteht man ein System zur Verwaltung und Administration von Inhalten in Bezug auf den Web Content Lifecycle. Dabei gilt das Grundprinzip der Trennung von Design und Inhalt.

CMS benutzen dabei zusätzlich die Mechanismen des Dokumenten-Managements. Mit einem CMS ist man also in der Lage seinen gesamten Onlineauftritt zu organisieren und zu verwalten.Die Verwendung eines CMS bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit auch ohne Programmierkenntnisse Inhalte zu erstellen und zu bearbeiten, da es eine strikte Trennung zwischen Inhalt und Design gibt.

Somit kann man mit einem CMS erheblich Kosten und Aufwand für die Pflege und Bearbeitung eines Onlineauftrittes sparen. Des weiteren ist man in der Lage die Informationen in kürzester Zeit, heißt also immer aktuell zur Verfügung zu stellen und durch die dynamische Generierung Interaktionen mit dem Kunden zuzulassen was die Zufriedenheit desselben erheblich steigert.

Wir arbeiten sehr gerne mit den Open Source Systemen JOOMLA, TYPO 3, WORDPRESS oder PULSE CMS. Alle Systeme sind so ausgereift das man damit wirklich fast alles umsetzen kann was man sich vorstellt.

Leistungen – TYPO3, JOOMLA, WORDPRESS, PULSE

TYPO3 Logo

TYPO3 – Enterprise Content Management – Ein starkes System.

TYPO3 ist ein Content Management System mit dem dynamische Webseiten realisiert werden können. Die Open Source Software wird vor allen Dingen bei der Erstellung und Pflege von Online-Auftritten für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verwendet.

TYPO3 gehört zusammen mit Drupal, Joomla! und WordPress zu den bekanntesten Content-Management-Systemen aus dem Bereich der freien Software, und wird vor allem im deutschen Sprachraum sehr häufig eingesetzt.

Vielseitig erweiterbar

Typo3 6.1 - Backendansicht

Typo3 6.1 – Backendansicht

Über 5.000 veröffentlichte Extensions werden von den jeweiligen Entwicklern zum Großteil kostenfrei zur Verfügung gestellt. Durch diese großartige Leistung der Community ergeben sich für die Arbeit mit TYPO3 fast grenzenlose Anpassungsmöglichkeiten. Im TYPO3 Extension Repository sind die Erweiterungen gespeichert und können einfach über die TYPO3-Installation eingebunden werden. Jeder Entwickler kann außerdem eigene Extensions in das TER hochladen und der Community diese zur Verfügung stellen. Erhältlich sind unter anderem News, Shop-Systeme oder Diskussionsforen. Das System ist auf Mehrsprachigkeit ausgelegt und wird von einer Anwender- und Entwicklergemeinde aus aller Welt betreut.

TYPO3.ORG

JOOMLA Logo

Das CMS Joomla – Intuitiv und vielseitig.

Joomla ist ein kostenfreies Open Source Content Management System. Es findet primär bei der Realisierung von kleinen bis mittelgroßen Internetpräsenzen Verwendung. Im Vergleich zu anderen Content Management Systemen kann der Einstieg besonders einfach erfolgen. Die intuitive Bedienung hat einen entscheidenden Anteil daran, dass Joomla inzwischen zu den am weitesten verbreiteten CMS-Lösungen zählt.

 

Flexibel erweiterbar

Dank der sehr aktiven Joomla-Community stehen inzwischen weit über 4.000 Erweiterungen für das Content Management System zur Verfügung. Sie erweitern den bereits großen Funktionsumfang von Joomla um zusätzliche Eigenschaften und lassen so kaum noch Wünsche offen.

Joomla Backend - Version 1.5.7

Joomla Backend – Version 1.5.7

  • Benutzerfreundliche Bedienung
  • Leicht erweiterbar durch verschiedene Komponenten, Module und Plugins
  • Flexibles und dadurch leicht modernisierbares Design

 

JOOMLA.ORG

WORDPRESS Logo

WordPress als Blog & CMS – Vielseitig einsetzbar.

WordPress ist das erfolgreichste Publishing-System der Welt! WordPress ist eine kostenlose Open Source Software. Den Schwerpunkt bilden Ästhetik, Webstandards und Benutzerfreundlichkeit, es basiert auf PHP und MySQL, ist einfach zu installieren und wird allen Ansprüchen an einen professionellen Webauftritt gerecht.

 

WordPress 3.5 Backend

WordPress 3.5 Backend

Die Anwendung startete zu Beginn als reines Blog-System und wird von vielen Anwendern genau für diesen Zweck verwendet. In den letzten Jahren wurde das System von den Entwicklern aber kontinuierlich so erweitert, dass es heutzutage auch oft als Content Management System zum Einsatz kommt.

WordPress besitzt ein einfaches Redaktionssystem mit fünf Benutzerrollen (Administrator, Redakteur, Autor, Mitarbeiter, Abonnent), eine Mediengalerie mit integriertem Uploader und einer Volltext-Suche.

WORDPRESS.ORG

PULSE Logo

Pulse CMS – flexibel und effizient.

Pulse CMS ist ein Mini- oder “Light”-CMS, geeignet für kleinere Webseiten. Es ermöglicht “Mischformen” zwischen statischer Webseite und dynamischen Inhalten. Das bedeutet: Sie entscheiden, welche Inhalte Ihrer Webseite sich voraussichtlich öfters/ab und zu ändern werden. Diese Inhalte werden beim Erstellen einer Webseite so angelegt, dass Sie diese “Blöcke” später selbst bearbeiten können. Alle anderen Teile Ihrer Webseite bleiben statisch, also unveränderbar.

Auch wenn Sie ungeübt im Umgang mit Content Mangement Systemen sind müssen Sie nicht befürchten, dass Ihre gesamte Webseite beeinflusst wird, wenn mal etwas schief geht. Die Änderungen wirken sich immer nur auf den jeweiligen Block aus, nicht aber auf den Rest der Webseite. Der Editor, mit dem Sie arbeiten, ist sehr einfach gehalten.

PULSE CMS - Backend

PULSE CMS – Backend

Wenn Sie schon mit einem Texteditor gearbeitet haben (z.B. Word), finden Sie sich hier schnell zurecht. Und wenn Sie schon einmal irgendwo ein Bild hochgeladen haben, können Sie auch hier schnell Ihre eigene Galerie erstellen. Sie können Bereiche Ihrer Webseite bearbeiten, ohne sich mit einem “ausgewachsenen”, möglicherweise zu umfangreichen CMS “herumschlagen” zu müssen.

PulseCMS ist verwendbar ab PHP 5.x und läuft komplett ohne Datenbankanbindung.

PULSECMS.COM